Spanischer Nachmittag am 13.10.2015

Machen wir es wie die Zugvögel und fliegen, wenigstens in Gedanken, in wärmere Gefilde. Es war eingeladen zum “Spanischen Nachmittag”.  Mit Fächern und Souvenirs vom Strand waren die in den spanischen Landesfarben rot gelb eingedeckten Tische schön dekoriert. Gespannt schauten die Bewohnerinnen und Bewohner “Chefkoch” Jürgen Martin über die Schulter, der im Wintergarten des Alten- und Pflegeheims eine köstliche Paella zauberte. Bei einigen weckten schon die Düfte Erinnerungen an Reisen in den Süden, andere machten eine neue kulinarische Erfahrung. Herzlichen Dank für die schönen Stunden, die du uns ehrenamtlich bereit hast, Jürgen Martin. Während das Abendessen in der großen Paellapfanne vor sich hin schmorte, sangen die Bewohnerinnen Hits von damals: Eviva Espana, Spaniens Gitarren und die Roten Rosen von Malaga standen auf dem Programm. Vielen waren die Texte noch gut bekannt. Danach war Teamarbeit gefragt: Zum “Großen Preis von Spanien” luden die Mitarbeiterinnen des Sozialdienstes ein, tischeweise mußten leichte oder auch schwere Fragen aus verschiedenen Rubriken wie Kulinarisches, Sport, Kunst und Kultur oder Geographie beantwortet werden, so wie in der früher beliebten Quizsendung mit Wim Thoelke. Danach war endlich die Paella fertig und konnte gekostet werden. Die kleinen Tapas-Tellerchen mit spanischer Wurst, Manchego Käse und Oliven hatten schließlich Appetit gemacht.